Die besten Persischen Rezepte

Essen ist ein wichtiger Teil der persischen Kultur. In den Speisen spiegeln sich auch die reichen Bräuche und die Kultur des Iran sowie die verbindende Kraft zwischen Familien und Freunden. Die persische Küche ist reich an Aromen und Geschmäckern. Die exotischen und abwechslungsreichen Gewürze und Kräuter, die in der persischen Küche verwendet werden, sind vor allem auf die Lage des antiken Persiens and der Seidenstraße zurückzuführen. In diesem Artikel haben wir einen Überblick über die beliebtesten und besten persischen Rezepte und Gerichte zusammengestellt.

Iraner sind davon überzeugt, dass das Essen dabei hilft, liebe und wichtige Menschen zusammenzubringen. Deshalb gibt es viele spezielle Gerichte, die fast ausschließlich zu bestimmten kulturellen Anlässen wie dem persischen Neujahrsfest, Nowruz, oder der Yalda-Nacht gekocht.

Da die meisten traditionellen persischen Mahlzeiten mit mehreren Personen geteilt werden, umfassen sie meist mehrere kleinere Speisen. Zu jedem Gericht werden verschiedene Brotsorten, wie Sangak, Barbari und Lavash serviert. Außerdem gehören zu einem persischen Festessen oft Vorspeisen wie Oliven, Joghurt, verschiedene Arten von Essiggurken und Shirazi-Salat. Das traditionelle Getränk, das normalerweise das Essen begleitet, heißt „Doogh„. Dieses Getränk besteht aus Joghurt, Wasser, Salz und Kräutern.

Aber genug der einleitenden Worte, jetzt geht es los mit den besten persischen Rezepten:

Tachin oder persischer Safranreis

Tachin ist knusprig gebackener persischer Reis, der oft mit Fleisch, Gewürzen und Trockenfrüchten überzogen wird. Tachin ist ein unverzichtbarer Bestandteil eines typisch persischen Festmahls und schmeckt erstaunlich gut. Er besteht aus zwei Teilen: dem knusprigen Teil vom Reis am Boden des Topfes, Tahdig genannt. Und dem Belag. Der Reis kann mit Fleisch, Safran, Mandeln, Rosinen und anderen Zutaten gewürzt werden.

Best persian dishes Tachin Persian saffron rice
Tachin mit Rosinen. Foto: Timothy Vollmer

Unten findest du eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man Tachin herstellt:

Zutaten:

  • 360 g Basmatireis
  • Ein Esslöffel Salz
  • Drei Liter Wasser
  • 70 g Tasse getrocknete Berberitzen
  • Zwei Esslöffel ungesalzene Butter
  • 1 ½ Teelöffel Rosenwasser (optional)
  • Ein Teelöffel Safranfäden
  • Zwei Esslöffel warmes Wasser
  • 250 g Naturjoghurt
  • 25 ml Öl
  • Drei Eigelb
  • ¾ Teelöffel Salz (abschmecken)

Schau dir unsere große Übersicht der besten persischen Reismarken an, die international erhältlich sind, indem du hier klickst. Der Artikel enthält auch einige großartige Tipps, wie man den perfekten Tahdig zubereitet.

Kochanleitung

  • Wasser zum Kochen bringen Salz und Reis hinzufügen.
  • Fünf Minuten kochen lassen, dann abgießen und fünf Minuten stehen lassen.
  • Die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen lassen und die Berberitzen 1 ½ Minuten anbraten.
  • Vom Herd nehmen, das Rosenwasser hinzufügen und umrühren.
  • Den Ofen bei 200°C vorheizen und einen ofensicheren Topf mit Öl einfetten.
  • Den Safran fein mahlen und mit etwas Wasser vermischen. 10 Minuten einziehen lassen.
  • Joghurt, Eier, Öl, Safranwasser und Salz in einer Schüssel vermischen.
  • Die Mischung zum Reis hinzugeben und gut vermischen.
  • Die Hälfte vom Reise in einen ofensicheren Topf gießen und die Oberfläche glätten.
  • Fülle ihn mit 1/3 der Berberitzen.
  • Den restlichen Reis in den Topf gießen und noch einmal 1/3 der Berberitzen darüberstreuen
  • Fest andrücken und mit Folie abdecken. 60-80 Minuten backen, bis die Kruste goldgelb ist.
  • 10 Minuten ruhen und die Folie entfernen.
  • Den Topf auf den Kopf stellen, abziehen und servieren.

Was ist der beste iranische Safran? Wo kann man ihn kaufen und worauf muss man achten, wenn man Safran kauft? Seht euch unseren vollständigen Beitrag an.

Ghormeh Sabzi

Ghormeh Sabzi ist ein typisch iranisches Rezept. Es ist eine Art Eintopf mit frischen Kräutern. Dieses Gericht wird oft als das iranische Nationalgericht bezeichnet. Die Hauptzutaten sind Petersilie, Frühlingszwiebeln, Koriander und getrocknete Bockshornkleeblätter. Die geheime Zutat, die den einzigartigen Geschmack ausmacht, ist jedoch schwarze Limone oder Limu Omani. Ghormeh Sabzi wird immer mit Chelow, gedünstetem persischem Reis oder Reis mit Tahdig serviert.

Ghormeh Sabzi Persian food
Ghormeh Sabzi mit Tahdig-Reis und frischem Gemüse. Foto: Wikimedia Commons.

Unten findest du eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man Ghormeh Sabzi herstellt:

Zutaten

  • 1 kg Lamm- oder Rindfleischeintopf
  • Eine Tasse rote Kidneybohnen
  • Eine Zwiebel
  • Vier Bündel Petersilie
  • Ein Bündel Koriander
  • Vier Frühlingszwiebeln
  • Ein Esslöffel getrockneter Bockshornklee
  • Vier getrocknete schwarze Limetten
  • Ein Esslöffel Kurkuma
  • Pflanzliches Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Kochanleitung

  • Alle Kräuter feinhacken. Auch die Zwiebeln schneiden und beiseite legen.
  • Vier Esslöffel Pflanzenöl bei mittlerer Hitze erhitzen und die Kräuter 15 Minuten lang anbraten. Nicht verbrennen. Beiseite stellen.
  • Die gehackten Zwiebeln in zwei Esslöffeln Öl goldbraun anbraten.
  • Das Fleisch, Kurkuma, Salz und Pfeffer zu den Zwiebeln geben und 8 Minuten braten.
  • Die eingeweichten Bohnen, die gebratenen Kräuter und die schwarze Limone hinzufügen.
  • Wasser dazugießen und zum Kochen bringen.
  • Die Hitze reduzieren und 2 Stunden köcheln lassen.
  • Mit persischem Reis servieren und genießen.

Khoresh Gheymeh

Khoresh Gheymeh, auch bekannt als Gheymeh Polo, ist ein Eintopf aus Rindfleisch und Erbsen. Er ist einer der berühmtesten persischen Eintöpfe, der oft mit weißem oder Safran-Reis mit Safrankartoffeln serviert wird. Die gelben Spalterbsen werden „dir paaz“ genannt, was „lange kochen“ bedeutet. Normalerweise wird Gheymeh mit Lamm oder Rind zubereitet. Aber auch die Verwendung von weißem Fleisch wie etwa Hühnchen  ist in den letzten Jahren immer populärer geworden.

Best Persian recipes - Khoresh Gheimeh
Khoresh Gheymeh. Foto: Wikimedia Commons

Hier findest du eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man Khoresh Gheymeh herstellt:

Zutaten

  • 1 kg Fleisch (Rind oder Lamm)
  • 1 Tasse gelbe Spalterbsen
  • 1 große Zwiebel
  • 2-3 Esslöffel Tomatenmark
  • 4-5 getrocknete Limetten (Limoo Amani). Fünf Minuten lang in Wasser einweichen und mit einer Gabel kleine Löcher einstechen.
  • ½ Teelöffel Kurkuma
  • 1  Prise Zimt
  • 1 Teelöffel Rosenwasser (optional)
  • Salz und Pfeffer
  • Pflanzliches Öl
  • Wasser

Kochanleitung

  • Erhitze einen Esslöffel Öl in einem kleinen Topf oder einer Pfanne bei mittlerer Hitze, füge das Tomatenmark hinzu und brate es 2-3 Minuten an. Beiseite stellen.
  • 3 Esslöffel Öl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen und die Zwiebeln dazugeben und anbraten. Kurkuma hinzufügen.
  • Das Fleisch, Salz, Pfeffer und eine Prise Zimt dazugeben.
  • Gut umrühren.
  • Die gelben Spaltbohnen dazugeben und fünf Minuten dünsten.
  • Nun das Tomatenmark dazugeben und gut vermischen.
  • Gieße genug Wasser ein, um den Inhalt des Topfes zu bedecken.
  • Die getrockneten Limetten dazugeben und 1-1/4 Stunden auf niedriger Flamme köcheln lassen.
  • Achte darauf, dass die gelben Bohnen nicht weich und matschig werden.
  • Frittiere die Kartoffelscheiben oder bedecke sie mit Öl und backe sie im Ofen knusprig (ca. 20 Minuten bei 200°C).
  • Füge das Rosenwasser hinzu, wenn du möchtest und heiß und frisch servieren.

Kashke Bademjan

Kashke Bademjan, auch bekannt als Kashko Bademjan, ist ein persischer Auberginen-Dip. Kashk bedeutet Joghurtmolke, und bedemjan bedeutet Aubergine. Daher ist das Gericht eine Kombination aus diesen beiden Zutaten. Es wird hauptsächlich mit Brot wie Lavasch, Naan oder Pita serviert und ist eines der besten vegetarischen persischen Gerichte.

Kashk e Badamjan
Kash e Bademjan mit Brot serviert. Foto: Wikimedia Commons.

Unten findest du eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man Kashke Bademjan herstellt:

Zutaten

  • Vier Esslöffel Olivenöl
  • Vier chinesische Auberginen (normale Auberginen sind auch in Ordnung)
  • Eine große Zwiebel, in Scheiben geschnitten
  • Vier Knoblauchzehen
  • ½ Teelöffel Kurkuma
  • ½ Teelöffel Salz
  • ½ Teelöffel schwarzer Pfeffer
  • 60 ml Wasser
  • 190 g flüssiger Kaschk
  • Ein Esslöffel Safranfäden
  • Zwei Esslöffel getrocknete Minze

Kochanleitung

  • Schäle die Auberginen und halbiere sie, dann schneide sie der Länge nach in zwei Hälften.
  • Zwei Esslöffel Olivenöl erhitzen.
  • Die Auberginen dazugeben und von beiden Seiten goldbraun anbraten.
  • Nimm die Auberginen heraus und lege sie auf einen Teller.
  • Gib zwei Esslöffel Olivenöl in die Pfanne und brate die Zwiebeln goldbraun an.
  • Die Knoblauchzehen dazugeben.
  • Auberginen, Kurkuma, Salz und Pfeffer hinzugeben.
  • Gut mischen und Wasser hinzufügen.
  • Zugedeckt zehn Minuten kochen lassen.
  • Sobald die Auberginen gar sind, gut zerdrücken.
  • Füge Kaschk, einen Eßlöffel getrocknete Minze und Safran hinzu und rühre gut um.
  • Weitere acht Minuten kochen lassen.
  • Heiß und frisch mit Naan-, Lavasche- oder Fladenbrot servieren und genießen.

Wir hoffen, du hast auf unserer Übersicht der besten persischen Rezepte etwas Inspirierendes gefunden. Wenn du mehr über die persische Küche erfahren möchtest, empfehlen wir dir einen Blick in unsere Übersicht der besten persischen Kochbücher.

Best traditional Persian food recipes. How to make the perfect tahdig rice, eggplant cream, beef stew and much more. How to cook Tachin, Ghormeh Sabzi, Khoresh Geymeh
All the best Persian recipes. How to cook the perfect Iranian food. We compiled an overview of the best vegetarian and mest dishes from Iran.
Die besten Persischen Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen